Sehr geehrte Besucher*innen dieser Homepage,

der Untergang der Cap Arcona jährt sich heute am 3.Mai 2020 zum 75. Mal und es wurden große Gedenkveranstaltungen im Vorwege geplant, die alle aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten. Sowohl hier in Neustadt in Holstein als auch in Kiel im Landeshaus und an weiteren Orten sollte dieses Gedenken in einem dem 75.Jahrestag angemessenen Rahmen stattfinden, den man natürlich nicht in Ansätzen ersetzen kann. Das Gedenken ausfallen zu lassen, ist allerdings aus Sicht aller Mitgestalter und Unterstützer dieser Homepage keine Alternative und so entstand die Idee einen Ort des Online-Gedenkens im Sinne einer digitalen Erinnerungskultur zu erschaffen. Er soll nicht die Aufgabe haben, die Geschehnisse um den 3.Mai vertiefend darzustellen.
Das Kinder und Jugend Netzwerk Neustadt in Holstein e.V. und die Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ möchten in Kooperation mit der Stadt Neustadt in Holstein, den Menschen, welchen das Gedenken an die Opfer ein Bedürfnis ist, die Möglichkeit geben, individuell zu gedenken und ihre Gedanken und Gefühle mit anderen zu teilen, um  letztendlich dann doch einen Weg zu finden gemeinsam zu gedenken.
Ergänzend wurden historische Inhalte mit Hilfe des Museumsleiters des Cap Arcona Museums und Experten W. Lange zusammengestellt, die einen groben Überblick über das Geschehen um den 3.Mai geben sollen, jedoch keine detaillierten, vertiefende Informationen liefern. Wir verweisen hierfür auf weiterführende Literatur und das Cap Arcona Museum mitsamt dessen Homepage.  
Zudem stehen die bisher gelaufenen und aktuellen Schülerprojekte der drei Neustädter Schulen im Fokus, die fortlaufend schulartübergreifend und auch schulintern an der Thematik arbeiten und sich mit dieser im Rahmen verschiedener Projekte vertiefend beschäftigt haben. Hierzu wurden eigens zwei Kurzdokumentationen vom Regisseur Jens Westen erstellt. Zum einen gibt er einen Überblick der gelaufenen Schülerprojekte und zum anderen stellt er die Entstehung des Gedenksteins dar.
Im Mittelpunkt dieses Ortes des Gedenkens sollen allerdings die Beiträge von Menschen stehen, denen es wichtig ist, den im Rahmen des Schiffsuntergangs ermordeten Menschen zu gedenken und zu erinnern. Es wurden neue und alte Reden des jährlichen Gedenktags und aktuelle Videobotschaften zusammengestellt, um auf das Gedenken einzustimmen und seine Wichtigkeit hervorzuheben. Mit Hilfe der #-Aktion #gedenkencaparcona haben Sie als Besucher*in zudem die Möglichkeit durch Ihren eigenen Beitrag das Gedenken zu unterstützen und es kund zu tun.

„Das ist etwas, was man nicht vergessen darf!“
(Marvin, 14 Jahre, Neustädter Schüler im Rahmen eines Cap Arcona Projekts)
In diesem Sinne möchten wir Sie nun einladen einsam und doch gemeinsam zu gedenken!

Bitte sehen uns nach, dass wir aufgrund der Kurzfristigkeit und der ehrenamtlichen Umsetzung, diese Homepage vom Aufbau her einfach halten mussten!

Der Vorstand des Kinder und Jugend Netzwerks Neustadt in Holstein e.V.
Mano Salokat